Home
Wir über uns
Veranstaltungen
Unsere Einweihung
Pastor
Die Gemeindeleitung
"Nachgedacht"
Aktuelles
Interessante Links
FAQs
Wegbeschreibung
Kontakt
Impressum

Unsere DNA

 

Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit gab es dieser Tage eine bahnbrechende Entdeckung.

Bei der Entschlüsselung des menschlichen Erbguts haben Wissenschaftler entdeckt, dass 80% des Erbguts, die bislang als funktionslos betrachtet wurden, eine ganz wesentliche Rolle spielen.

Bei diesen 80% handelt es sich um Millionen von Gen-kontrollierenden Schaltern, die dafür verantwortlich sind, wie sich eine Zelle entwickelt, ob sie also eine Gehirn-, Muskel- oder Herzzelle wird. Diese Schalter agieren als genetische Schaltzentren, die Forschern in Zukunft helfen werden zu verstehen, wie Krankheiten wie z.B. Krebs, Alzheimer oder Diabetes entstehen.

 

Ich möchte Ihnen heute etwas ganz Besonderes über das menschliche Erbgut erzählen:

 

Gespeichert ist die genetische Information eines Menschen auf der sogenannten DNS. Hier liegen alle Informationen über die körperlichen Eigenschaften eines Menschen in verschlüsselter Form. So wie auf einer Computerdatei.

Diese DNS sieht aus wie eine Leiter, die man verdreht hat. Und die Leitersprossen dieser verdrehten Leiter enthalten den Code, bestehend aus nur vier verschiedenen Basenmolekülen namens Adenin, Cytosin, Guanin und Thymin.

Der Code besteht nun darin, in welcher Reihenfolge diese Basenmoleküle hintereinander auftreten. Dann bedeutet eine bestimmte Dreier-Folge von Basenmolekülen, dass in der Körperzelle eine bestimmte Aminosäure gebildet wird. Und dann kommt die nächste Dreier-Folge und es wird eine andere Aminsäure produziert. Und so weiter.

Aminosäuren sind erforderlich für den Aufbau so komplizierter Eiweißstoffe wie z.B. Hämoglobin. Das ist der Blutfarbstoff, der dem Blut die rote Farbe gibt und den Sauerstoff transportiert.  

Für solche Eiweißmoleküle werden die Aminosäuren benötigt und zwar in genau der richtigen Reihenfolge. Und diese Reihenfolge wird festgelegt, wie wir gerade gehört haben, auf der DNS.

 

Dieser Code ist einzigartig. Er besteht aus Wörtern, die alle nur drei Buchstaben haben in Form einer Dreierfolge an Basenmolekülen. Wie gesagt, jedes Wort kodiert die Produktion einer Aminosäure. Und der Code hat vier Buchstaben, bestehend aus den 4 genannten Basenmolekülen.

Wenn man einen Code hat, bestehend aus 4 Buchstaben und Wörtern, die nur drei Buchstaben haben, kann man 64 verschiedene Wörter bilden. Das ist ausreichend für die 22 Aminosäuren, die die Bausteine des Lebens bilden.

 

Jeder Code ist das Werk von Intelligenz. Niemals kann ein Code oder eine Schrift durch Zufall oder Evolution entstehen. Dieser Code ist ein klarer Hinweis auf den Schöpfer des Lebens, auf Gott.

Sie sind skeptisch? Dann sage ich Ihnen noch, dass dieser Code bei allen Lebewesen gleich ist. Er ist derselbe beim primitivsten Einzeller und beim am höchsten entwickelten Säugetier. Er ist seit der Entstehung des Lebens unverändert.

Er ist die Handschrift des Schöpfers allen Lebens, Gott.

 

In der Bibel, im Römerbrief, steht, dass Gottes Wesen, seine Kraft und Göttlichkeit in der Schöpfung sichtbar werden. Schauen Sie hin und fangen Sie an zu staunen!

 

Nov. 2012

W. Toepel

ZurückWeiter
Top